Kampagnenbild "Beweg' etwas"

Im Aktions- und Initiativfonds stehen im Jahr 2022 insgesamt 37.500 Euro Fördermittel für Projekte der breiten Zivilgesellschaft bereit. Über Projektanträge entscheidet hier der Begleitausschuss. Er achtet darauf, möglichst viele verschiedene Projektträger und –formate zu fördern. Weitere wichtige Kriterien sind:

  • Unterstützt das Projekt die Arbeit gegen lokale rechte Strukturen?
  • Widmet sich das Projekt antirassistischen oder weiteren antidiskriminierenden Themen?
  • Hat das Projekt einen nachhaltigen Effekt?
  • Hat das Projekt realistische Ziele?
  • Weist das Projekt einen Bezug zum Stadtteil auf?

Seit Programmstart im Jahr 2019 wurden zahlreiche Projekte zu folgenden Themen gefördert:

  • Sensibilisierung für aktuelle Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit
  • Stärkung des Engagements gegen rechtsextreme Orientierungen & Handlungen
  • Stärkung des Demokratieverständnisses besonders von jungen Menschen
  • Förderung der Selbstbestimmung & Diversität

Allen, die an diesen Prozessen mitgewirkt haben: Vielen Dank!

Haben Sie eine – schon konkrete oder noch vage – Projektidee? Dann melden Sie sich bei Frederik Abrahams in der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie.

Der Mikroprojektfonds

Aus dem Aktions- und Initiativfonds wird außerdem der Mikroprojektfonds für junge Antragstellende bis 27 Jahren mitfinanziert. Dieser liegt beim Stadtjugendring Göttingen und umfasst im Jahr 2022 5.000 Euro. Der Mikroprojektfonds fördert Kleinstprojekte, sogenannte Mikroprojekte, mit maximal 500 Euro. Die Antragstellung funktioniert hier besonders einfach, schnell und unbürokratisch. Wenn du mehr wissen möchtest, melde dich bei Frederik Abrahams in der Koordinierungs- und Fachstelle oder beim Stadtjugendring!